26.04.2015

Video: Transport von Tschechien nach China


Zwei Einheiten – sogenannte „Adjuster“ – wurden in Sviadnov, Tschechische Republik produziert und mussten nach Zhangzhou, China transportiert werden. Dort werden beide Einheiten auf ein Offshore-Schiff montiert.

Mittels der Adjuster können Rohrleitungen in einem bestimmten Winkel eingestellt werden. Ein Hydraulik-System sorgt wiederum dafür, dass die Adjuster auf weitere 10 Meter erweiterbar sind.

Transportdetails eines Adjusters:
Ca. 29 m Länge / 4,50 m Tiefe / 6, 60 m Höhe und ein Gewicht von ca. 140 to.
Wie gewöhnlich ist bei solch einer Fracht eine große technische Vorbereitung für die einzelnen unterschiedlichen Transportschritte nötig. Alle Updates wurden regelmäßig über mehrere Monate zwischen Kunde, Ingenieuren und Transportpartnern ausgearbeitet und an alle Parteien übermittelt.
Die Adjuster verließen die Fabrik am 17. und 19. März.

Nach den Montagearbeiten erfolgte die Verladung auf das Binnenschiff eine Woche später als geplant und erreichte somit Hamburg 7 Tage verspätet. Bereits zwei Tage danach erreichte das H/L-Schiff Hamburg und die Verladung wurde just in time Ostermontag durchgeführt. Das Schiff verließ den Hafen noch am gleichen Tag Richtung Zhangzhou mit voraussichtlicher Ankunft Ende Mai.


X schließen